Windows 7 Schnellinstallation unter VMWare

Ich bin ja schon lange ein Fan von VMWare Workstation. Aber als der Postbote mir heute Morgen ein frisches Windows 7 Ultimate x64 in die Hand gedrückt hat, hätte ich nicht gedacht, dass ich 30 Minuten später ein lauffähiges System habe.

VMWare Workstation 6.5.x Easy Install macht es möglich. Ich habe die Ultimate DVD als Image auf der Festplatte abgespeichert und in VMWare als Installationsmedium angegeben. Das Programm hat daraufhin ein Vista x64 erkannt (knapp daneben). Ich habe das trotzdem bestätigt, im Windows 7 Setup noch zweimal „Weiter“ gedrückt und ein paar Minuten später hatte ich ein funktionierendes Windows mit dem Benutzernamen aus meinen Hostbetriebssystem (Vista 32Bit). Inkl. VMWare Tools und Internetzugriff – sehr angenehm. 🙂

20091017_Windows7

Interessanterweise musste ich nicht auswählen, ob ich den Internet Explorer oder einen anderen Browser verwenden will (IE ist installierter Standardbrowser). Und der Windows Media Player ist auch schon installiert. Aber insgesamt fühlt sich das System gut an trotz der VMWare Default-Settings (1GB RAM und 24GB HDD).  Die Installation, die Zeit für Neustarts, das Laufverhalten – alles deutlich besser als die ersten Gehversuche mit Vista und VMWare vor ca. drei Jahren.

GPS + Urlaub Combo

Meine neueste Errungenschaft, ein GPS Logger Modell Blumax Bluetooth GPS-4043, hat sich im Urlaub bewährt. Die beigelegte Software ist zwar nicht besonders stabil, aber zusammen mit dem Freeware-Tool Geosetter konnte ich relativ problemlos unsere Urlaubsbilder mit GPS-Daten synchronisieren. Tipp: Das Format „.nmea“ beim Export aus der Software GPS Photo Tagger verwenden. Damit funktionierte auch der Export von größeren GPS-Tracks zuverlässig.